| FORUM |

| Weiterführende Informationen:

 
 


 


Wie funktioniert das PostIdent Verfahren der Deutschen Post?

 

Was ist das PostIdent Verfahren?

Das Postident-Verfahren der Deutschen Post AG ist eine Methode zur sicheren persönlichen Identifikation von Kunden, die durch die Deutsche Post AG vorgenommen wird.
Das Verfahren ist notwendig, um den Auflagen des Geldwäschegesetzes zu genügen, welches die Banken gesetzlich dazu verpflichtet, die Identität des Kunden bei der Kontoeröffnung festzustellen.
Das Postident-Verfahren stellt somit eine Legitimationsprüfung dar.

Das PostIdent Verfahren kann nicht nur im Bankenbereich eingesetzt werden, sonder auch in anderen Fällen zur Legitimationsprüfung, wie z.B. im Bereich Telekommunikation.

 

Wie läuft das PostIdent Verfahren ab?

Die Banken senden Ihnen bei Kontoeröffnung ein PostIdent Formular mit den übrigen Kontoeröffnungsunterlagen zu, welches Sie einfach mit Ihrem Ausweis mit zu Ihrer nächsten Postfiliale nehmen.

Die Postmitarbeiter überprüfen nun Ihren Ausweis und ihre Identität und senden das Formluar zurück an die Bank und bestätigen somit, dass die Person, die das Konto eröffnen möchte auch wirklich existiert.


 

Sollten Sie noch Anregungen zu unserer Seite oder gegebenfalls auch Fragen haben, können Sie sich gerne unter dem angegeben Feld "Kontakt" per E-Mail an uns wenden.

 

Kostet das PostIdent Verfahren dem Kunden etwas?

Nein. Die Finanzdienstleister schliessen direkt mit der Deutschen Post einen Vertrag zur Überprüfung der Identität. Somit werden die Kosten auch direkt zwischen den Dienstleistern abgerechnet und der Kunde bleibt kostenfrei.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 
Impressum       Kontakt